Hinweise und Informationen zur Einreichung von Sitzungen

Grundlegendes
Die Sitzungseinreichung ist bis zum 31.01.2022 um 23:59 Uhr möglich. Eine Verlängerung dieser Frist ist nicht vorgesehen.
Derzeit planen wir mit einem Präsenzkongress in Mannheim. Das bedeutet, dass alle aktiven Verpflichtungen (Vorträge und Vorsitze)  in Mannheim wahrgenommen werden müssen. Es wird keine digitalen Zuschaltungen von einzelnen Personen geben.
Bitte stimmen Sie sich daher vor der Einreichung ab, ob alle Personen, die Sie angeben möchten, auch für den kompletten Kongresszeitraum in Mannheim zur Verfügung stehen können. 

Es können Symposien (mit 3 Beiträgen), Workshops (mit 1- 3 Beiträgen) und Thementische (1-2) eingereicht werden.
Folgende Angaben werden in der Sessionsubmission benötigt: 
- Titel 
- Präsentationsform und Themengebiet
- Das Mantelabstract der Sitzung sollte 3000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) nicht überschreiten
- Angaben zu den Chairs und den Referenten (inklusive vollständiger Kontaktdaten) 
- Informationen, ob ein Junior in Ihrer Einreichung integriert ist
- Angaben zu potenziellen Interessenskonflikten
- Freiwillige Literaturhinweise (werden nicht in die Zeichenzahl des Abstracts eingerechnet)
- Zu den Vorträgen innerhalb der Sitzung stehen nochmal 250 Zeichen zur Beschreibung zur Verfügung

Wenn Sie alle fünf Schritte der Einreichung abgeschlossen haben, werden alle beteiligten Personen per Mail benachrichtigt.


Strukturvorgaben zur Sitzungseinreichung
Bitte gestalten Sie Ihre Einreichung je nach Präsentationsform folgendermaßen: 

- Symposien
Dauer/ Struktur: 75 Minuten, drei Vorträge à 20 Minuten + 15 Minuten Diskussion am Ende
Inhalt: Schwerpunkt liegt auf der wissenschaftlichen Diskussion schmerzbezogener Fragestellungen (bspw. wissenschaftliche Fragestellungen, Leitlinieninformationen, Integration von klinischen Erfahrungen in einen wissenschaftlichen Kontext)

- Thementische: 
Dauer/Struktur: 60 Minuten, ein bis zwei (Impuls-) Vorträge, die zur Diskussion einleiten
Inhalt: Schwerpunkt liegt auf der inhaltlich praktischen Diskussion ausgewählter, spezifischer Fragestellungen für die Schmerzforschung,-diagnostik und –therapie.
Laden Sie hier zur freien Diskussion mit interessierten Kolleg:innen aus allen Fachbereichen rund um das Thema Schmerz zu einem spannenden Thema ein! Hierbei kann es sich um eine kontrovers diskutierte klinische oder wissenschaftliche Fragestellung, einen besonders spannenden oder lehrreichen Fall oder eine klinische oder wissenschaftliche Methodik handeln. Es geht darum, möglichst viele Teilnehmer*innen zu einer lebhaften gemeinsamen Diskussion einzuladen um mit und voneinander zu lernen.

- Workshops:
Dauer/Struktur: 90 Minuten, Gliederung in ein bis drei Vorträge
Inhalt: Schwerpunkt liegt auf der inhaltlich praktischen Diskussion ausgewählter Fragestellungen für die Schmerzforschung,-diagnostik und –therapie.
Gewünscht ist eine von ein bis max. drei Personen gestaltete praxisorientierte Darstellung einer schmerzmedizinisch relevanten Therapietechnik, neuen Therapiestrategien, relevanten Diagnostikmethoden, oder auch eines allgemeinen Vorgehens bei einer besonderen Patient*innengruppe oder Erkrankung. 


Hinweise zur Kostenerstattung
Bitte achten Sie darauf, dass je nach Präsentationsform die Regelung zur Kostenerstattung für den Kongress variiert. 
Klassisch werden bei einem Symposium für maximal drei Personen die Kosten erstattet. Bei einem Workshop oder einem Thementisch wird nur einer Person die Kosten erstattet. 
Die Kostenerstattung erfolgt gemäß der Reisekostenrichtlinie, die im späteren Verlauf veröffentlicht wird. 

Rückmeldung zu Ihrer Einreichung
Nach Ablauf der Einreichungsfrist werden alle eingegangenen Einreichungen durch das wissenschaftliche Kommitee geprüft und bewertet. 
Voraussichtlich werden Ende März die Entscheidungen über Annahme und Ablehnung dem/der Einreicher*in per Mail mitgeteilt. 

Einreichung der POSTER
Im Mai 2022 wird voraussichtlich wieder die Einreichung der Poster für den Schmerzkongress stattfinden. 
Wir freuen uns über zahlreiche eingehende Beiträge! 

Hier finden Sie einen Leitfaden mit detaillierten Bildern zum Einreichungsprozess.

Beginnen Sie Ihre Einreichung durch Klicken auf den roten Button "Eine Session einreichen"


Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Truzzolino gerne zur Verfügung: 
Laura Truzzolino
Tel. 0621 / 4106-103
E-Mail: schmerzkongress@mcon-mannheim.de